Kommentar zu den Affen-Selfies

2017 haben sich PETA und Fotograf David Slater vor Gericht gütlich geeinigt. Irgendein Affe in einem indonesischen Nationalpark hatte sich seiner Kamera unrechtmäßiger Weise bemächtigt – er hatte den Fotografen schlichtweg nicht um Erlaubnis gebeten und mit des Fotografen Kamera Selfies geschossen. Diese Aufnahmen sind dann auf Wikimedia gelandet. Der Fotograf wollte, das Wikimedia die Fotos entfernt. Dann hat sich PETA in der Überzeugung, dass dem Affen und nicht dem Fotografen die Urheberrechte gehören, auf den Plan gebracht und den Fotografen verklagt. (Gelesen auf heise.de.) PETA hat sich zum Advokat des Affen gemacht – wobei der Affe nicht gefragt wurde, ob für ihn vor Gericht ein Recht eingeklagt werden soll, das a) nicht existiert und b) den Affen sowieso nicht interessiert, nicht zuletzt, weil er als Affe kein Verständnis für menschliche Angelegenheiten hat.

Heute, als ich mein Fenster öffnete, um ein wenig zu lüften, habe ich draußen einen Vogel laut und anhaltend krächzen gehört. Das hat mich dann doch ein wenig gestört und ich habe mich gefragt, wie es wohl wäre, wenn Tiere Rechte und Pflichten (Pflichten!) wie wir Menschen hätten. Würde ich dann die Polizei anrufen und eine Anzeige gegen den Vogel erstatten? Würde ich dann zur Antwort bekommen, dass die Polizei nichts machen würde, weil der Vogel tagsüber und in einem gewißen, wohl teils subjektiven Maße, das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit hat und solange er dabei nicht grob gegen Sitten und geltendes Recht verstößt, an seiner Entfaltung nicht gehindert werden darf? Was wäre, wenn ich daraufhin genervt (aber freundlich) das Gespräch beendete und den Vogel verjagen würde? Vermutlich würde ich nicht vor Gericht gehen müssen, der Vogel würde mich sowieso nicht anzeigen, vermutlich würde ich auch nicht von einem Mitmenschen angezeigt werden. Oder muß man sich jetzt vor den Tier- und Naturschützern diesbezüglich anfangen zu fürchten?

Ich frage mich, ob es denn wirklich was wert ist, wenn ein Mensch Geld, Zeit und womöglich an Gesundheit verliert, weil einem Tier ein Recht eingeräumt werden soll, welches für das Tier keinerlei Sinn macht, und obwohl es noch nicht einmal in irgendeiner Form leiden mußte. Wenn PETA gegen Grausamkeiten, die von Menschen an Tieren verübt werden, vorgeht, dann okay, das verstehe ich. Ich bin auch nicht davon begeistert, wenn an Tieren z.B. Make-Up getestet wird. Erst recht mag ich es nicht, wenn Tiere gequält werden, also wenn ihnen Gewalt um der Gewalt willen angetan wird. Aber der Affe, um den es hier geht, hat sich ja frei bewegen können und hat sich sicher genug in der Nähe der Menschen gefühlt, sonst hätte er ja wohl kaum nach der Kamera greifen können und gegriffen, um dann noch breit in die Kamera zu grinsen.

Ich meine, dass eine menschliche Existenz grundsätzlich wichtiger ist, als eine tierische Existenz. Erstens weil ich selbst ein Mensch bin und zweitens, weil ein Tier kein Mensch ist, einer anderen Sphäre angehört, auch wenn sich Menschen-Sphäre und Tier-Sphäre berühren und überschneiden, wie z.B. mit unseren Haustieren. Ich habe so ein wenig die Befürchtung, das angestrebt wird, entweder die Tiere auf die Stufe des Menschen oder die Menschen auf die Stufe des Tieres zu stellen. Ich mag zuviel oder das Falsche in PETA’s Aktivitäten hineinlesen. Hätte ich aber recht mit meiner Vermutung, dann würde ich sagen, dass ich solche Versuche nicht für artgerecht halten würde, weder für Menschen noch für Tiere.

Fazit: ja zum Tier- und Naturschutz, denn warum die eigenen Lebensgrundlagen gefährden, aber bitte mit Sinn und Verstand und dabei an den Menschen denken. Danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.