Von der „globalen Erwärmung“ zum „Klimawandel“ (misesde.org)

Nach offiziellen Messwerten hat in den letzten fünfzehn Jahren kein globaler Temperaturanstieg stattgefunden, der auf CO2-Emissionen zurückgeführt werden kann. Als sich dieses abzeichnete, wurde 2013 vom Feindbild der „globalen Erwärmung“ auf das Feindbild „Klimawandel“ umgeschaltet, damit die Alarmisten nicht brotlos werden.

Das pseudowissenschaftliche Geschäftsmodell mit der Klimaschutzpolitik

Tja, und da die momentane Grün-Schwarze Regierungskoalition in Rödermark keinerlei Geschäftssinn hat, aber dafür ganz viel Schulden machen kann, wollen die natürlich auch beim Klimaschutz ganz vorne dabei sein. Denn um an die Fördergelder heranzukommen, muss die Stelle „Klimaschutz“ in der Stadtverwaltung besetzt sein. Fairerweise muß man sagen, dass Grüne/AL auch an den Klimawandel glauben, da ist nicht alleine die Suche nach Finanzierung am Werk, um die Stadt einigermaßen am Laufen zu halten. In beiden Fällen: wer Grün wählt, ist selber schuld am Niedergang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.