Schritte in den faschistischen Klima-Totalitarismus (danisch.de)

Mal abgesehen davon, dass er sich in seiner Argumentation und dem moralischen Einreden zu Menschenmanipulation nicht wesentlich von einem Josef Mengele unterscheidet, wird auf die Frage, ob es den Klimawandel überhaupt gibt, und wer von beiden Seiten eigentlich Recht hat, überhaupt nicht betrachtet.

Ein halber Satz, es gäbe einen „breiten Konsens seriöser Forschung”, der nicht mal zitiert oder als Quelle angegeben und schon gar nicht nachgeprüft wird, auch für den Leser nicht überprüfbar ist, als unumstößliche Wahrheit hingestellt wird, obwohl nicht mal greifbar, als reiner Glaubenssatz, und dann jeder wie ein Suizidgefährderter pathologisiert und in der Konsequenz zwangsbehandelt (eingeliefert? eingesperrt? medikamentös ruhiggestellt?) wird, der sich dem Glaubenssatz nicht unterwirft.

Aus dem im Titel genannten Artikel von Hadmut Danisch. Er analysiert einen Artikel, der im Psychotherapeutenjournal publiziert worden ist und in dem ein Fabian Chmielewski seinen Kollegen nahelegt, psychotherapeutische Methoden dazu zu missbrauchen, um die Menschen von ihren abweichenden Meinungen zu Klimawandel zu heilen und ihnen den Glauben an die Notwendigkeit der gesellschaftlichen Transformation anzuerziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.